Freitag, 31. Dezember 2021

Jahresrückblick 2021

Eigentlich wollte ich zum ersten Mal keinen Jahresrückblick schreiben, weil ich mich immer noch so unendlich müde fühle nach all dem Renovierungs- und Umzugschaos, das mich neun Monate fest in den Klauen hielt. Aber dann wollte ich selbst wissen, was ich dieses Jahr beruflich geschafft habe. Gefühlt nichts, lach, aber ein paar Veröffentlichungen mitsamt der Cover standen dann doch auf dem Programm :)

Im Februar habe ich meine Gay Historical Romance »Dem dunklen Rächer verfallen« in die Welt geschickt. Davon habe ich 2020 das Meiste geschrieben, aber im Januar noch mal richtig Gas gegeben (genau wie meine Lektorin, die muss ich an dieser Stelle besonders loben) und die fast 400 Seiten veröffentlicht.

Danach habe ich meine ehemaligen Blanvalet-Storys nach der Rechterückgabe überarbeitet und »LoveTrip« wieder als Taschenbuch und E-Book auf euch losgelassen. Ich muss gestehen: Ich liebe diese Storys, ganz besonders eine. Vielleicht mache ich daraus eines Tages einen ganzen Roman.

Drei Hörbücher mit knapp 26 Stunden Spieldauer durfte ich in Zusammenarbeit mit meiner wunderbaren Sprecherin Sandra Becker verwirklichen, nämlich die Beast Lovers Gabriel und Nicolas sowie den Warrior NITRO :)

Eine Historical Romance mit 390 Seiten folgte im Juni: Kein Lord wie alle anderen. Die konnte ich noch fertigstellen, bevor wir aus unserer alten Wohnung ausgezogen sind. Das passte zeitlich prima, denn danach kam ich einen Monat gar nicht mehr an den Computer.

Zwei Warrior Lover Notizbücher (eins davon als Hardcover) schaffte ich auch noch neben all dem Chaos herauszugeben mit Bonusinformationen zum Warrior »Rock«.

Nachdem ich etwas zur Ruhe gekommen bin und nicht täglich irgendwo ein Handwerker herumwuselte (Urlaub gab es dieses Jahr leider keinen), wollte die Geschichte von Runja, Dex und Byron (Warrior Lover 16) erzählt werden. Wieder sind 390 Seiten herausgekommen, und ich habe es auch noch geschafft, den Taschenbuch Doppelband (mit Zayn) zu setzen.

SCHNAUF!

Das war ja doch mehr als gedacht. Ich weiß gar nicht, wann ich das alles geschafft habe :) Belohnt habe ich mich mit dem Malen einiger »Happy Pictures«, auch um mich nach all dem Stress etwas runterzubringen. Vor allem die Motive der Künstlerin Clarissa Hagenmeyer haben es mir angetan.

Und was steht 2022 an? Auf jeden Fall eine weitere Regency Romance, von der ich bereits hundert Seiten geschrieben habe :) Du kennst Penelope und Ashton vielleicht schon aus meinem letzten Historical.

Zu guter Letzt möchte ich dir sagen:

Vielen Dank, dass du mein Jahr trotz all dem Stress und der gesundheitlichen Beeinträchtigungen für mich zu einem wundervollen Autorenjahr gemacht hast. Danke für deine Treue und Unterstützung und dass du meine Bücher liest, sie anderen empfiehlst und sie in den Shops bewertest. Das bedeutet mir unendlich viel! Auch freue ich mich riesig, wenn ich von dir Post bekomme, egal auf welchem Weg.

Ich verspreche, im neuen Jahr wieder fleißig zu sein, habe aber noch nicht allzu viele Pläne gemacht. Schreib mir gerne, was du dir für 2022 an Lesestoff von mir wünschst!

Nun wünsche ich dir, dass du das alte Jahr gesund und munter verlässt und in ein wundervolles neues Jahr »rutschst«. Möge es voller Glück, Zufriedenheit und Frieden sein.


Halte die Öhrchen steif, bleib gesund und

Make Love Not War

Deine Inka



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen